Brio baut aus

enthält einen Werbelink

20160818_142609

Die neue Brio-Kollektion Village soll Mädchen und Jungen in Konstruktion und Spiel vereinigen. Wir durften testen.

Bekommen haben wir die Schule und den SUV mit Wohnwagen. Die Idee finde ich wirklich niedlich und das Sommerkind hat sich auch sofort auf die Pakete gestürzt. Die Figuren sehen niedlich aus, das Schulgebäude benötigt wenige Handgriffe zum Zusammenbau und kann individuell verändert werden. Die große Rutsche macht sie besonders attraktiv zum bespielen. Neben zwei Holzwürfeln mit Zahlen und Buchstaben gehören außerdem zwei Figuren dazu. Schade ist hier auf jedenfall, dass es keine Kinder gibt

20160818_142410

Der SUV ist sehr niedlich und bietet mit Wohnwagenanhänger und zwei Figuren auch viel für den Preis. Tatsächlich haben wir aber zum ersten Mal etwas auszusetzen an Brio.

Gefühlt besteht die Briowelt immer mehr aus Plastik anstatt aus Holz. Was garnicht schlimm wäre, wenn die schwere Qualität erhalten bliebe. Verglichen mit unseren früheren Figuren (nehmen wir zum Beispiel den Weihnachtsmann aus dem Adventskalender) wiegen die neuen Figuren weniger, auch fassen sie sich weniger wertig an und teilweise lassen sich die Gliedmaße sehr leicht bewegen, was vorher einfach nicht der Fall war. Auch der SUV samt Anhänger fühlt sich billig an. Das Modell ist sehr leicht und kein Vergleich zu den kompakteren Wagen (zum Beispiel dem Trecker oder den kleinen Autos). Vielleicht wurde ein leichteres Holz verwendet, oder das Plastik ist Schuld. Leider ist die Qualität hier schon fast vergleichbar mit unseren günstigen Modellen von Lidl.
Auch die Schule wirkt sehr leicht. Die großen Teile werden einfach nur aneinandergesteckt, sodass sie bei der kleinsten Bewegung außeinandergehen. Ein variables Gebäude ist eine super Idee, schöner wäre hier aber definitiv eine festere Steckverbindung. Gerade die Treppe zur Tür wird einfach nur angelegt ohne fest mit dem Gebäude verbunden zu sein.
Auch ist die Schule doch recht klein.

20160818_142512

20160818_142530

Alles in allem ist Brio aber natürlich eine schöne Investition, die den Kindern Spaß macht. Unsere Tochter kann sich mittlerweile sehr lange damit beschäftigen und auch schon erste eigene Strecken bauen.
Vor allem die Pferdewelt haben wir noch im Auge. Persönlich mischen wir aber gerne durch und haben auch ein Straßenset von Lidl in Benutzung.

Liebe Grüße
Nicole

Advertisements

Sag deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s