DIY Mutter-Tochter Armband

20160319_124254

Heute möchte ich euch unsere neuen Mutter-Kind Armbänder zeigen. Vielleicht hat ja jemand Lust sie nachzubasteln.

Das braucht ihr:
– Paracord (oder andere dicke Bänder)
– Buchstabenwürfel mit einem zum Band passenden Lochdurchmesser
– Schere
– Feuerzeug (bei Paracord)

Zuerst habe ich eine ausreichende Menge Paracord abgeschnitten (es muss einmal um das Handgelenk reichen + etwas mehr für die Schiebeknoten + noch etwas mehr um vernünftig knoten zu können. Seid also ruhig etwas großzügig).
Danach müsst ihr die Buchstaben auffädeln. Bei Paracord ist es einfacher das Ende mit dem Feuerzeug anzuzünden und etwas zurecht zu biegen, damit man eine Spitze hat die man zum hindurchfädeln benutzen kann. Sonst schiebt sich gerne nur das Innere der Bänder hindurch. Ansonsten könnt ihr auch eine spezielle Nadel nehmen.

Nun kommt der Knoten. Eine Bildanleitung findet ihr zum Beispiel hier.
Ihr nehmt einfach das Band als Kreis zusammen, lasst die beiden Enden links und rechts herunterhängern, nehmt dann eines von beiden, wickelt es zweimal um das Band und zieht das Ende dann durch die beiden entstandenen Schlaufen hindurch.
Dreht das Armband um und wiederholt den Knoten.

20160319_130934

Schaut nach, ob euch die Knoten an der Stelle optisch gefallen, bei der weitesten Einstellung genug Platz zum hineinschlüpfen ist und bei der engsten Einstellung das Band schön anliegt. Macht die Knoten ggf. nochmal auf und verändert die Position.
Ich finde es am schönsten, wenn die Hand bei der weitesten Einstellung gerade so hindurchpasst. Dann kann man es schön eng stellen ohne dass die Knoten direkt an den Perlen sitzen.

Wenn ihr Paracord nutzt, zieht die Knoten schön fest und schneidet das Ende des Bandes ab. Es sollte noch minimal aus dem Knoten herausgucken. Dann legt ihr euch am besten schon Schere oder Nagelfeile etc. zurecht, erhitzt das Ende mit dem blauen Teil der Feuerzeugflamme und drückt es sofort danach mit der Klinge der Schere (oder Nagelfeile etc.) nach oben, sodass es sich mit dem oberen Teil des Knotens verbindet.
Achtung! Unbedingt nach oben verschmelzen! Der untere Faden muss auch danach noch frei laufen können, damit sich das Armband verstellen lässt.

Und fertig ist euer Armband!

Paracord-Armbänder sind quasi unverwüstlich, können auch ruhig mal nass werden und sehen trotzdem schick aus.

20160319_141646

Liebe Grüße
Nicole

Advertisements

2 Gedanken zu “DIY Mutter-Tochter Armband

Sag deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s