Hund und Katz‘

DSCN0338

Unsere Tochter wächst mit beidem auf und das finden wir gut so. Trotzdem ist mir aufgefallen, dass nur sehr wenige Baby- und Kleinkindeltern wirklich eines von beiden Zuhause haben.
Katze, klar, da findet sich noch jemand, aber kein einziger Elternteil den wir bisher richtig kennenlernen durften, ist Frauchen oder Herrchen von einem Hund.

Wie kommt das, frage ich mich? Eine Erklärung habe ich noch nicht gefunden. Vielleicht ist es das gleiche Phänomen wie der Jungsüberschuss (und in der Schwangerschaft kam es mir vor als bekämen alle nur Mädchen), vielleicht wohnen wir auch nur falsch.

DSCN4055

Der Schwarzkater und der Zwergenhund  aka James und Nelly sind unsere mehr oder weniger ständigen Begleiter.
Der Zwergenhund lebt schon geschlagene acht Jahre mit mir zusammen und ist meine Erfüllung vom eigenen Hund. Eigentlich wollte ich immer einen großen Wegbegleiter, aber bei dem fünf Wochen alten Welpen ohne Mutter (300g schwer mit Kulleraugen) konnte ich dann doch nicht nein sagen. So wurde ich also stolze Besitzerin eines Prager Rattlers.

Der Schwarzkater war der Traum meines Mannes. Einen dicken, fetten Kuschelkater wollte er gerne haben. Erst hatte ich Bedenken, das Sommerkind war nicht ganz ein Jahr alt, aber dann stellte sich der Anschaffungszeitpunkt doch als der genau richtige heraus. Katerchen fand sich super bei uns ein und Kind und Katze hatten zu dieser Zeit ziemlich ähnliche Interessen. So schwang das Töchterchen den Spielstab, sie jagten zusammen Bällen hinterher oder kind räumte den Küchenschrank aus und kater saß daneben und war seelig.
Quasi ein Herz und eine Seele von Tag eins an.

Zugegeben, der Zwergenhund hat nicht so viel Interesse am Kind und bevorzugt generell eher die Ruhe seines Plätzchens. Ein perfekter Familienhund sieht anders aus, aber dazu wurde sie ja auch nicht angeschafft.

Und bei euch? Erzählt mal, habt ihr Haustiere? Wenn ja, welche? Und wenn nein, warum nicht?

Liebe Grüße
Nicole

Advertisements

2 Gedanken zu “Hund und Katz‘

  1. Vorweg erstmal: Total süße Bilder! :)

    Es stimmt, ich kenne auch niemanden, der Hund UND Katze zu Hause hat. Allerdings haben durchaus einige Bekannte einen oder sogar zwei Hunde plus Baby. Die sind aber in der Minderheit.

    Vielleicht ist es vielen einfach zu anstrengend, sich neben dem Kind noch um ein Tier zu kümmern? Gut, ganz ehrlich, eine Katze macht nicht wirklich viel Arbeit (unsere zumindest nicht), ein Hund ja doch schon mehr. Ich kenne auch niemanden, der sich ein Tier NACH der Schwangerschaft angeschafft hätte, so nach dem Motto „Ach, ich hab grad so wenig zu tun. Ich könnte mich ja noch um nen Hund kümmern!“ ;) Meine Schwester z.B. hat sich ihren Hund besorgt, als die Kinder schon zur Schule gingen. Unser Kater hingegen war schon vorher da.

    Insofern glaube ich: Mal abwarten, bis die Kinder älter sind. Dann kommt wahrscheinlich die große Hunde- und Katzenflut! ;)

    Gefällt mir

Sag deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s