Vier Bücher für die Vorweihnachtszeit

Anzeige

Langsam aber sicher ist es soweit:

Die Vorweihnachtszeit ist beinahe da!

Seid Ihr auch schon in Stimmung? Nein? Dann sind diese vier Bücher womöglich etwas für Euch.

DSCN5433


Ein Weihnachtswunder für drei

von Annette Langen und Frauke Weldin aus dem KeRLE-Verlag.

DSCN4865

Das Buch mit dem niedlichen Cover handelt vom Stachelschwein das ganze alleine war, denn selbst die Igel wollten kein Schwein hereinlassen.
So zieht das Stachelschwein alleine los, auf der Suche nach einem Wunder von dem es gehört hat und als es nicht mehr weiter weiß, erscheint ein Stern am Himmel dem es folgt.
Auf seinem Weg trifft es den kleinen Angsthasen, den es vor dem Flunkerfuchs rettet und von dem Wunder erzählt. Zu dritt machen sich das Stachelschwein, der Hase und der Fuchs auf den Weg dem Stern zu folgen.
Als die drei Bethlehem erreichen, ist die Heilige Familie schon weitergezogen, doch der Fuchs spürt sie auf und lebt fortan mit ihnen zusammen. Und der Angsthase und das Stachelschwein bewohnen zusammen einen Bau und sind nie mehr allein, um die Geschichte der allerersten Weihnacht wieder und wieder zu erzählen.

Fazit: Ein sehr niedliches Buch über das Anderssein und die Freundschaft, auch zwischen Rivalen. Und ganz nebenbei nimmt man noch an der Weihnachtsgeschichte teil.

Wie Rebekka beinahe Weihnachten verschlief

von Sandra Salm und Elli Bruder aus dem PATMOS-Verlag.

DSCN5431

Rebekka ist die kleine Schwester von Maria. Nachdem eines Nachts ein Engel in der Kammer der Mädchen erscheint und Maria ein Kind ankündigt, erzählt diese ihrem Verlobten Josef am nächsten Tag gleich von dem Besuch.
Maria wird immer runder und Rebekka freut sich sehr auf das Baby. Nachdem Maria und Josef aufgebrochen sind um in Josefs Heimatstadt zu reisen, hält Rebekka es nicht mehr aus, schnappt sich ihren Hund Strubbel und folgt den beiden. Als sie sie endlich kurz vor der Stadt einholt, freuen sich alle sehr, doch in ganz Bethlehem gab es kein freies Plätzchen mehr für sie. Nur im Stall des Bauern durften sie bleiben und als Rebekka in der Nacht erwacht ist das Kind geboren und zaubert allen ein Lächeln auf das Gesicht.

Fazit: Die Weihnachtsgeschichte mal aus einer anderen, persönlicheren Sicht. Gerade für Kinder ist das eine tolle Idee. Hier geht es um Schwesternliebe, gemeinsame Erlebnisse und das Glück das das Christkind bringt.

Malte und das schönste Geschenk der Welt

von Bettina Wendland und Nina Dulleck aus dem SCM Kläxbox-Verlag.

DSCN4867

Malte ist traurig, denn er hat noch kein Geschenk für seine Mama. Seinem Vater hat er im Kindergarten etwas gebastelt, seiner Mutter würde er gerne etwas kaufen, doch es sind nur 47 Cent im Sparschwein.
Zusammen mit seiner Schwester Ella zieht er los, aber nirgends findet er etwas für so wenig Geld. Doch im Blumenladen schenkt ihm die Verkäuferin eine abgebrochene Rose, im Eineuroshop bekommt er eine angebrochene Vase und im Schreibwarengeschäft gibt ihm der Verkäufer ein Stückchen Schleifenband.
Jetzt hat er drei Geschenke, aber sie sind alle kaputt. Traurig gehen die Kinder nach Hause, dort treffen sie im Treppenhaus die Nachbarin, die sich der Sache annimmt und die Geschenke zusammenfügt. Malte ist glücklich, denn jetzt hat er ein Geschenk und am Weihnachhtsabend freut sich seine Mutter sehr.
Und dass er alles geschenkt bekam ist garkein Problem, denn wie seine Mutter sagt:
‚Genau darum feiern wir Weihnachten: Wir machen uns Geschenke, weil Gott uns beschenkt hat.‘

Fazit: Unser Sommerkind liebt das Buch und wir mussten es bereits mehrmals vorlesen. Die Texte sind kurz, aber nicht zu kurz und die Bilder sind wunderschön. Das Thema „Geschenk“ hat es dem Töchterchen gerade sehr angetan. Die Geschichte ist niedlich und zeigt die Sorgen von kleinen Kindern auf. Da kann jeder mitfühlen!

Pippa & Pelle im Schnee

von Daniela Drescher aus dem Urachhaus-Verlag.

DSCN4870

Pippa und Pelle leben in einem Häuschen im Wald. Als sie aufwachen und es geschneit hat, machen sie sich mit dem Schlitten auf den Weg.
Sie füttern das Reh mit Kastanien, geben dem Schneemann, dem der Hase die Nase gempost hat, eine neue Karotte und beobachten die Maus beim ins Mauseloch huschen.

Fazit: Das kleine, kompakte Pappbilderbuch ist perfekt für die kleineren Freunde von Winter und Schnee geeignet. Die Bilder sind absolut liebevoll gemalt und auch die ganz jungen Kinder können dem kurzen Texten schon folgen. Außerdem gibt es viel zu entdecken.
Schnee begeistert unsere Tochter mit ihren zwei Jahren total. Da kann man nur hoffen, dass wir dieses Jahr auch einen Winter mit Glitzerschnee bekommen.

Wie findet Ihr die Bücher? Welches sagt Euch zu?
Oder habt Ihr ein ganz anderes Lieblingswinterbilderbuch?

Liebe Grüße
Nicole

Advertisements

4 Gedanken zu “Vier Bücher für die Vorweihnachtszeit

Sag deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s