‚Mama Handy!‘

Oder wie das Leben sich verändert hat.
Mama on the rocks hat zur Blogparade aufgerufen und das Thema trifft genau den Nerv!

Über das Leben mit Kind und Smartphone habe ich schon einmal in „Prioritäten setzen“ geschrieben.
Aber wie sieht unser persönlicher Alltag damit aus?
Momentan bin ich noch mit dem Sommerkind Zuhause, mein Gebrauch der digitalen Welt ist dadurch aber nicht weniger geworden:

Es fängt schon gleich morgens an. Der Herr Papa verlässt um 05:30 Uhr das Haus, meist stehe ich dann auf, um ein paar ruhige Minuten mit Laptop und Kaffee zu ergattern. Den neuesten Blogbeitrag nochmal durchlesen, posten, anderer Blogger Werke bewundern, schmunzeln. Ein Blick auf Facebook darf natürlich auch nicht fehlen, dort (und über WhatsApp) schreibe ich täglich mit den Müttern unserer Krabbelgruppe. Termine vereinbaren, Geschehenes erzählen,…
Wenn Töchterchen aufsteht läuft kurz der Fernseher. Sesamstraße zum Beispiel. Danach frühstücken wir.
Bis 09:15 Uhr gucke ich immer wieder auf mein Smartphone, denn spätestens dann fahren wir mit dem Rad runter in die Stadt und bis zu dieser Zeit schreibt die Mamagruppe immer wieder hin und her. Vielleicht stößt noch der ein oder andere dazu, oder jemand hat eine bessere Idee für den Treffpunkt.

Auch auf dem Spielplatz wird das Ding ab und an in die Hand genommen. Uhrzeit gucken oder Fotos machen.

Wenn wir wieder Zuhause sind, geht das Sommerkind ins Bett und wenn der Haushalt gerade warten kann, macht Mama es sich auf der Couch bequem. Mit Laptop natürlich. Blog lässt grüßen.

Nach dem Mittagsschlaf und Essen kommt der Sommerkindspapa nach Hause und wir gehen raus, einkaufen oder fahren weg. Dabei darf das Smartphone und / oder die Kamera für Schnappschüsse natürlich nicht fehlen.
Da mein Handy tatsächlich noch eher zur älteren Generation gehört und lahm ist wie eine Schnecke, bleibt es auch dabei.

Wieder Zuhause bleiben die Geräte erstmal aus. Es ist Abend und Töchterchen möchte bespaßt werden. Kuscheln, vorlesen, spielen, essen, fertig machen.
Nachdem das Kind im Bett ist, geht allerdings der Fernseher wieder an oder er lief vorher schon kurz (wir bösen Eltern). Oft nehme ich mir dann nochmal den Laptop oder das Tablet dazu.

Alles in allem hält es sich noch in Grenzen, oder?
Ich kann mit Stolz sagen, dass ich nicht nur am Handy hänge, allerdings verbringe ich recht viel Zeit am Laptop und spätestens wenn das Sommerkind keinen Mittagsschlaf mehr hält, sollte ich das überdenken.
Fotografieren war schon immer meine Leidenschaft und Handys haben mir diese Sucht erleichtert, auch wenn die Auflösung früher noch nicht sehr wegweisend war.

Wie sieht Euer Alltag mit der digitalen Welt aus?

Liebe Grüße
Nicole

Advertisements

3 Gedanken zu “‚Mama Handy!‘

  1. Hey Nicole,

    Ich finds toll, dass du deinen Tag so organisierst, dass du genug Zeit für dein Kind hast. Da hab ich schon ganz andere Dinge gesehen. Wie zum Beispiel Mütter und/oder Väter, die telefonieren und auch nicht aufhören, wenn sie sie von der Kita abholen oder sowas.

    Solange du Zeit für dein Kind hast, finde ich den Gebrauch von Handy und Co. völlig in Ordnung. Zwar ist ein Kind ein großer Einschnitt im Leben und auch ein guter Grund, alles stehen und liegen zu lassen, aber ich finde, man sollte sich einfach nicht vergessen und auch Dinge tun, die einem gut tun und Spaß machen ;)
    Es wird sicher noch spaßiger, wenn das KInd größer wird, aber ich denke, das bekommst du auch geregelt.

    XO Samy

    Gefällt 1 Person

    • Awww… vielen Dank!
      Ich denke auch, es ist okay so wie es ist. Wie du schon sagtest, alles komplett umkrempeln sollte man auch nicht. Ganz davon abgesehen, dass man einfach die Auszeiten braucht, wenn man komplett mit Kind Zuhause ist.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Gefällt mir

Sag deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s